Lauf ohne Grenzen – Bieg bez granic

Zwei Stadien, zwei Städte, zwei Länder – ein Lauf!

Der „Lauf ohne Grenzen – Bieg bez Granic´´ wird seit 2015 jährlich zu Beginn des Hansestadtfestes „Bunter Hering´´ durchgeführt. Unter dem Motto: `Zwei Stadien, zwei Städte, zwei Länder – ein Lauf!´ verbindet er die Partnerstädte Frankfurt (Oder) und Slubice auf sportliche Art und Weise miteinander.

Die Starterinnen und Starter laufen über die Stadtbrücke von Stadion zu Stadion (mit Lauf einer Stadionrunde) und zurück. Dabei wird die Strecke eines Drittelmarathons (14,065 km) zurückgelegt. Es werden Sieger in 6 Altersklassenwertungen und 1 Gesamtwertung (jeweils weiblich und männlich) ermittelt. Zudem erhalten alle Finisher eine Erinnerungsmedaille.
Seit 2017 unterstützt die AOK Nordost den Lauf, wodurch er den Beinamen „Der AOK-Drittelmarathon´´ trägt. Sieger des ersten Laufes (m/w) waren Hannes Hähnel aus Frankfurt (Oder) und Klaudia Kobydecka aus Kostrzyn.

Start und Ziel sind jährlich wechselnd entweder im Stadion SOSiR im polnischen Slubice oder im Stadion der Freundschaft im deutschen Frankfurt (Oder).